Projektankündigung: Herausforderung Flüchtlingswelle - MigrantInnen integrieren Neuankömmlinge

Mit dem Projekt „Herausforderung Flüchtlingswelle - MigrantInnen integrieren Neuankömmlinge“ möchte die Ezidische Akademie e.V. als Migrantenselbstorganisation mit Hauptsitz in Hannover ab Oktober 2016 ankommenden Zufluchtssuchende helfen, die ersten Schritte in einer für sie neuen Umgebung erfolgreich zu meistern. Im Fokus unserer Tätigkeiten stehen dabei neben der allgemeinen Verbesserung der Lebenssituation von schutzsuchenden Personen insbesondere der Abbau möglicher Konfliktlinien mit der Mehrheitsgesellschaft sowie das gezielte Kennenlernen der unterschiedlichen Kulturen und Religionen.

Nach unserem Grundsatz „Für ein gemeinsames Miteinander ohne Vorurteile“ unterstützt die Ezidische Akademie e.V. die Landeshauptstadt Hannover mit folgenden Angeboten:

- Unterstützung und Begleitung bei der Erstorientierung der Neuankömmlinge (auch muttersprachlich)

- Integrationsangebote: Alphabetisierungskurse und Sprachkurse bereits während des Asylverfahrens zur Vorbereitung auf die Integrationskurse

- Professionelle Beratungs- und Begleitungsangebote zu asylrechtlichen, psycho-sozialen und alltagspraktischen Fragestellungen

- Ermöglichung und Forcierung eines Austausches zwischen Mehrheitsgesellschaft und Flüchtlingen durch gezielte Öffentlichkeits- und Aufklärungsarbeit, um Konflikten präventiv entgegenzuwirken

Gerne können sie hier unseren aktuellen Flyer zum Projekt downloaden.

 

Interviewreihe: Und dann blieb ich - mit älteren Eziden im Gespräch

Und dann blieb ich mit älteren Eziden im GesprächIm Rahmen des Projektes "Und dann blieb ich - mit älteren Eziden im Gespräch" können wir Ihnen die ersten Interviews präsentieren.

Alle Interviews und vieles mehr über das Ezidentum können Sie auch in unserer neuen Broschüre nachlesen. Zum Download hier klicken.

Weiterlesen...
 

15. Ausgabe der Zeitschrift der Ezidischen Akademie (ZEA) erschienen

Ezidische Zeitschrift Ausgabe 15

Die Zeitschrift kann per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

>> hier weiterlesen

 

 

 

 

 

 

 

Seminarreihe zur Gesellschaft- und Arbeitsmarktintegration

Die Seminarreihe richtet sich speziell an Migranten und Menschen ohne Schulabschluss. Zwei Mal im Monat haben die Teilnehmer die Möglichkeit, sich in spezifischen Themenschwerpunkten der Gesellschafts- und Arbeitsmarktintegration weiterzubilden. Die Themen werden sich mit Bewerbungsgesprächen und Computerkursen sowie genereller Aufklärungsarbeit beschäftigen.

Weiterlesen...
 

Publikation: Der Mensch hat sich nicht selbst erfunden

Buch Brade

Briefe über Religion
Ein Beitrag zum interkulturellen/interreligiösen Dialog

von Lutz Brade

>> hier weiterlesen

 

 

 

 

14. Ausgabe der Zeitschrift der Ezidischen Akademie (ZEA) erschienen

14 ausgabe

Die Zeitschrift kann per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

>> hier weiterlesen

 

 

 

 

 

 

 

Projekt "Asylhilfe in Niedersachsen"

Am 1.Januar startet die Ezidische Akademie e.V. das Projekt "Asylhilfe in Niedersachsen".

 Folgende Beratungsangebote bieten wir im Rahmen dieses Projektes ab kommendem Jahr für Flüchtlinge und Asylsuchende kostenfrei an:

Beratung
- sozialrechtliche Beratung
- Beratung im Asyl-, Ausländer- und Aufenthaltsrecht
- Menschenrechtsberatung (Frauenrecht)
- Verfahrensberatung
- individuelle Beratung in Form von Einzel-, Gruppen- und Familiengesprächen, speziell bei
  privaten Problemen
- Alltagsberatung in der neuen Lebenssituation
- Beratung zur beruflichen Orientierung und Qualifikation sowie im ehrenamtlichen Einsatz
- psychosoziale Beratung
- Seelsorge
- weitere therapeutische Angebote
- Vermittlung an Psychotherapeuten für traumatisierte Flüchtlinge

Ergänzt werden die Beratungen durch entsprechende Praxisangebote der Ezidischen Akademie:

WEITERLESEN...

 

 

Publikation: Die Menschenrechtssituation in den ezidischen Gebieten im Irak

rasho irakvon Ali Rasho

Wir haben sehr spät damit angefangen, die Menschenrechtsverletzungen in den ezidischen Gebieten zu dokumentieren, weil wir der Ansicht waren, dass die vorgefallenen Ereignisse für eine Übergangszeit nach dem Ende einer Diktatur etwas „Natürliches“ seien. Uns war auch bewusst, dass die Übergangszeit große Opfer erfordern würde. Aber als sich die Lage immer mehr zuspitzte, hat der Verband der ezidischen Intellektuellen die Notwendigkeit gesehen, die Ereignisse, die insbesondere während des Jahres 2006, als sich die Vorboten des Bürgerkrieges im Irak ankündigten, zu dokumentieren.

Die nun veröffentlichte Broschüre dokumentiert alle bekannten Ereignisse und Vorfälle die sich seit 2003 ereignet haben und ergänzt die Angaben des Berichtes von 2008 über die Menschenrechtsverletzungen an den Eziden im Irak, bis in das Jahr 2012. Im Fokus stehen unter anderem Themen, wie die gesundheitliche Versorgung, Migration und Vertreibung, die aktuelle Sicherheitslage, die Situation der Frauen, sowie gegenwärtige Probleme der ezidischen Gemeinden in Irak.

Wir als Ezidische Akademie e.V. möchten Ali Rasho für seine umfangreichen Recherchen danken.

Die Broschüre kann per Email unter  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.